98% aller Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt, jedoch haben ca. 60% der Erwachsenen Fußschäden – bedingt durch die moderne Schuhmode und Umwelteinflüsse.

Die meisten Fußfehlstellungen können mit einer nicht-invasiven Therapie, das heißt mit Einlagen oder Bandagen, behandelt werden. Nach einer exakten Analyse der Fußfehlstellung wird eine passende Einlage verordnet, welche die Fußfehlform korrigiert.

Einmal pro Woche steht meine Praxis ganz im Zeichen des Fußes. Bei diesem „Fußnachmittag“ ist ein Orthopädietechniker direkt vor Ort. Ich nehme Gips-Abdrücke der Füße meiner Patienten, damit die Einlagen die richtige Passform aufweisen. Weiters passen wir Bandagen an und kontrollieren den Sitz von Bandagen oder Einlagen. In meiner Ordination wird der Patient/die Patientin direkt mit verschiedensten Bandagen, Einlagen und orthopädietechnischen Spezialanfertigungen betreut. 

Cookies helfen uns bei der Wiedergabe dieser Website. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Information finden sie hier.